Wie im letzten Jahr versprochen, haben sich auch dieses Jahr drei Könige und eine Sterträgerin, als Sternsinger auf den Weg gemacht, um alle Klassen und Räume unserer Schule zu besuchen und Gottes Segen für das Jahr 2023  zu bringen. Dieses Jahr waren es vier Kinder der Drachenklasse. Auf diese Weise dankten sie auch für alle Spenden, die vor Weihnachten gebracht und beim Weihnachtsgottesdienst überbracht wurden.

Mit diesen Worten beendeten die Sternsinger ihren Besuch: „Gesundheit und Freude im neuen Jahr, das wünscht euch allen die Sternsingerschar. Gott beschütze euch vor aller Gefahr bis wir wiederkommen im neuen Jahr. Für eure Spende danken wir und machen ein Zeichen an eure Tür.“

Liebe Eltern,

am heutigen tage, am 19.12.22. können Sie aufgrund der Wetterlage selbst entscheiden, ob der Schulweg für Ihr Kind zumutbar ist oder nicht bzw. ob Sie Ihr Kind erst verspätet in die Schule schicken möchten.

Wenn Sie Ihr Kind nicht zur Schule schicken möchten, melden Sie Ihr Kind bitte ab.

Zur Fahrradprüfung: Die Polizei wird um 8 Uhr an der Schule sein und sich ein Bild vor Ort machen.

Bei der Baumpflanzaktion im November hat Herr Echterhoff, der die Bäume geliefert hat, uns eingeladen ihn zu besuchen.

Am Donnerstag, dem 17.11.22, war es dann endlich soweit und wir konnten Herrn Echterhoff und seinen Gartenhof besuchen. Wir haben dort unterschiedlich alte und große Bäume und natürlich viele Blumen gesehen.

In einem Gewächshaus konnten wir verschiedene Kräuter, z.B. Basilikum und Pfefferminze probieren. Spannend war auch die große Maschine, die die Blumentöpfe mit Erde befüllt.

Leider verging die Zeit viel zu schnell, so dass wir schon bald wieder zur Schule zurückfahren mussten. Zum Schluss schenkte Herr Echterhoff noch jedem Kind und der Josefschule Blumen für den Garten. Im nächsten Frühjahr dürfen wir ihn wieder besuchen und neue Erfahrungen machen. Darauf freuen wir uns schon.

Die besinnliche Adventszeit hat begonnen. Um diese auch in der Schule zu feiern, treffen wir uns wöchentlich zum gemeinsamen Adventssingen im Bauernhaus. Auch alle Eltern sind hierzu herzlich eingeladen.

Eine Stunde lang verzauberte das Poetische Puppentheater die Josefschule mit dem Märchen „Zwerg Nase“.

Alle Kinder haben begeistert gelauscht und gespannt der Geschichte gefolgt.

Wir freuen uns auf eine neue Geschichte im nächsten Jahr.

Wir haben fleißig im Schulgarten gearbeitet:

  •  Unkraut gejätet
  •  aufgeräumt, geharkt und gefegt
  •  Baumsetzlinge eingepflanzt (Baumpflanzaktion „One for the Planet“)
  •  Blumenzwiebeln eingepflanzt
  •  Kohlrabi- und Radieschensamen eingesät
  •  Tomaten und Kohl eingepflanzt
  •  Bäume, Pflanzen, Beeren und Blumen gegossen

Zur Belohnung konnten wir dann im Sommer Brombeeren und Erdbeeren ernten. Jetzt im Herbst haben wir Tomaten, Ruccola, Sellerie, Radieschen und Kohlrabi geerntet.

Zusammen mit Brot, Käse und Butter haben wir ein Buffet aufgebaut und z.B. leckere Sandwiches gegessen.

In den nächsten Wochen müssen wir den Garten winterfest machen und können hoffentlich noch Kleinigkeiten, wie z.B. Pfefferminze oder Zitronenmelisse für unseren Tee ernten.

In den letzten Wochen haben sich die Kinder der Igel- und Eulenklasse im Religionsunterricht ganz viele Gedanken dazu gemacht, was eigentlich Frieden ist und wie sie und alle anderen Menschen der Welt Arbeiterinnen und Arbeiter für den Frieden werden können. Sie haben Gedichte interpretiert, eigene  Gedanken, Gedichte und Gebete aufgeschrieben und beeindruckende Plakate erstellt. Sie haben auch Friedenstaubenlaternen gebastelt und Friedenslieder gesungen.

Als Abschluss des Themas haben sie gemeinsam mit ihrer Religionslehrerin Frau Piecha eine Friedensandacht vorbereitet. Die ganze Josefschule war eingeladen gemeinsam zu singen, für den Frieden zu beten und sich die Gedanken und Gedichte der Viertklässlerinnen und Viertklässler anzuhören und sich eigene Gedanken zu diesem wichtigen Thema zu machen. Einer der  bewegenden Momente war sicherlich der, von Frau Konrad geleiteter, Tanz zu einem Friedenslied, an dem fast alle Igel und Eulen beteiligt waren. Die stimmungsvollen Friedenslieder, mit musikalischer Begleitung von Frau Woch und Frau Fischer, sorgten für eine besinnliche und zugleich fröhliche Atmosphäre.

In diesem Jahr findet die Schulanmeldung an der Josefschule am Mittwoch, den 9.11. von 8.00 – 15 Uhr und am Donnerstag, den 10.11. von 11.00 bis 17.00 Uhr statt.

Wir bieten erstmals ein Anmeldeverfahren in Kleingruppen mit bis zu 5 Kindern an. Während wir mit Ihren Kindern in einem Klassenraum „Schule spielen“, können Sie entspannt im Sekretariat anmelden. Damit Ihre Kinder nicht zu aufgeregt sind, können Sie hierfür im Vorfeld kleine Gruppen bilden. Für das Schulspiel bzw. die Anmeldung ist ca. 1 Stunde vorgesehen. Bitte vereinbaren Sie von Montag bis Donnerstag von 8.30 bis 11.45 Uhr telefonisch einen Termin:

Telefon: 05241 50523810

Wir freuen uns auf Ihre Kinder!

Herzliche Grüße
Ihr Josefteam

Die Eulenkinder der 4a pflanzen 22 Bäume

In diesem Schuljahr durfte die 4a an dem Projekt „One for the planet“ teilnehmen und etwas für unser Klima tun. Gemeinsam mit ihrer Sachunterrichts-Lehrerinnen Frau Klinge, ihrer Klassenlehrerin Frau Knollmann und einigen motivierten Eltern und Helfern haben die Eulen auf dem Gelände der Reitanlage Frenz 22 Bäume gepflanzt.

Ermöglicht wurde die Schulpflanzaktion mit Hilfe des Vereins „One for the Planet“, der die Schule mit drei Euro pro Baum unterstützt. Auch in diesem Jahr hat uns wieder der Gartenhof Echterhoff aus Verl mit Rat und Tat zur Seite gestanden.  So konnten wieder Rotbuchen, Saalweiden und Hainbuchen gepflanzt werden. Wir haben uns sehr über einen Apfelbaum für die Schule gefreut, der uns von Herrn Echterhoff geschenkt wurde. Herzlichen Dank!

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern,

wir hoffen Ihr und Sie hatten schöne Herbstferien.

Heute möchten wir, Britta Timmers-Knight als kommissarische Schulleitung und Jessica Konrad als stellvertretende kommissarische Schulleitung, uns gerne als neues Schulleitungsteam der Josefschule vorstellen. Unsere Bürotür steht Euch und Ihnen weiterhin jederzeit offen.


Mich, Frau Konrad, kennen Sie bereits, da ich die Klassenlehrerin der Igelklasse (4b) bin und in einigen Klassen Englisch unterrichte.

Ich heiße Britta Timmers-Knight, bin 44 Jahre alt und verheiratet. Ich habe eine 12jährige Tochter und einen 7jährigen Sohn. Bisher war ich an der Kapellenschule in Avenwedde als Lehrerin tätig. Dort konnte ich bereits Erfahrungen im Bereich der Schulleitung sammeln. Im Fokus steht für mich zunächst, alle Kinder und Mitarbeiter*innen der Josefschule kennenzulernen. Natürlich freue ich mich auch, liebe Eltern, Ihre Bekanntschaft zu machen. Bitte zögern Sie nicht, mich anzusprechen.

Wir freuen uns auf diese neue Herausforderung und auf eine gute Zusammenarbeit.

Mit freundlichen Grüßen
Jessica Konrad und Britta Timmers-Knight