In einer Zeit, in der das Infektionsgeschehen unseren Lebensalltag weiter stark beeinträchtigt und bislang noch auf einem hohen Niveau stattfindet, kommt es darauf an, Kontakte durch kluge und geeignete Maßnahmen zu reduzieren. Vor diesem Hintergrund hat die Landesregierung entschieden, dass an den öffentlichen Schulen in Nordrhein-Westfalen am 21. und am 22. Dezember 2020 unterrichtsfrei sein wird.

Für diese beiden Tage wird eine Notbetreuung angeboten. Um Planungssicherheit zu bekommen füllen Sie bitte bei notwendigem Bedarf den Antrag möglichst schnell aus und geben ihn ihrem Kind mit in die Schule.

Die Kinder tragen in der Notbetreuung kontinuierlich Alltagsmasken und es gelten die notwendigen Vorgaben zur Hygiene und zum Infektionsschutz.

Für Rückfragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Wir laden Sie zu einem virtuellen Rundgang durch unsere Josefschule ein.

Die Mitgliederversammlung des Fördervereins am 26.11.2020 muss aufgrund von Corona abgesagt werden.

In diesem Jahr werden wir leider, wie alle anderen Grundschulen in Gütersloh auch, keine Infoveranstaltung oder einen „Tag der Offenen Tür“ anbieten, da wir, aufgrund der Corona-Pandemie, den laufenden Schulbetrieb nicht gefährden wollen.
Damit Sie trotzdem einen kleinen Eindruck von unserer Schule und unserem Schulleben bekommen können, laden wir Sie zu einem virtuellen Rundgang durch unsere Schule ein.
Wenn Sie Ihr Kind für das nächste Schuljahr bei uns anmelden möchten, vereinbaren Sie bitte telefonisch einen Termin, um Ihnen längere Wartezeiten zu ersparen.
(Montags – Donnerstags von 9.00 Uhr – 11.45 Uhr unter der Telefonnummer.: 05241 – 505 238 10)

Als Anmeldetermine bieten wir Ihnen folgende Zeiträume an:

Dienstag, 10.11.20von9.00 – 11.45 Uhrund von14.00 – 17.30 Uhr
Mittwoch, 11.11.20von9.00 – 12.00 Uhrund von13.00 – 17.30 Uhr
Donnerstag, 12.11.20von9.00 – 14.00 Uhr

Es wird darum gebeten, dass nur ein Erziehungsberechtigter zur Anmeldung kommt.

Folgendes müssen Sie mitbringen:

  • ausgefüllter Anmeldebogen (wird Ihnen von der Stadt zugeschickt)
  • Familienstammbuch / Geburtsurkunde Ihres Kindes
  • Nachweis über eine gültige Masernschutzimpfung Ihres Kindes
  • einen Kugelschreiber
  • und natürlich Ihr Kind

Wir freuen uns auf Sie
Ihr Josefschulteam

was mache ich nun?

Vor Betreten der Schule, also bereits im Elternhaus, muss abgeklärt sein, dass die Schülerinnen und Schüler keine Symptome einer COVID-19-Erkrankung aufweisen. Sollten entsprechende Symptome vorliegen, ist eine individuelle ärztliche Abklärung vorrangig und die Schule zunächst nicht zu betreten.

Bei Erkältungssymptomen sind viele Eltern unsicher, ob sie ihr Kind in die Schule schicken dürfen. Das Schaubild gibt Ihnen eine Empfehlung, was Sie bei einer Erkrankung Ihres Kindes beachten sollten. Bitte melden Sie sich bei Krankheitssymptomen Ihres Kindes zunächst umgehend bei Ihrer Schule, um Ihr Kind krank zu melden und das weitere Vorgehen abzustimmen. Die Schule wird Sie auch über die aktuell geltenden Regelungen informieren. Bitte denken Sie daran, dass es eine gemeinsame Aufgabe von Eltern und Schule ist, alle Kinder und alle am Schulleben Beteiligte sowie deren Familien vor einer Infektion zu schützen.

Schaubild in verschiedenen Sprachen: